Zoom Datenschutzrichtlinien

29. März 2020

 

Lieber Zoomer,

 

Datenschutz ist ein äußerst wichtiges Thema, und wir möchten, dass Sie wissen, dass wir es bei Zoom sehr ernst nehmen. Hier sind die Fakten zum Datenschutz der Benutzer in Bezug auf Zoom und Ihre Nutzung unserer Dienste:

  • Wir verkaufen Ihre personenbezogenen Daten nicht. Egal, ob Sie ein Unternehmen, eine Schule oder ein einzelner Benutzer sind, wir verkaufen Ihre Daten nicht.
  • Ihre Meetings gehören Ihnen. Wir überwachen sie nicht und speichern sie nach Abschluss Ihres Meetings auch nicht, es sei denn, wir werden vom Gastgeber des Meetings beauftragt, sie aufzuzeichnen und zu speichern. Wir benachrichtigen die Teilnehmer sowohl über Audio als auch über Video, wenn sie an Meetings teilnehmen, ob der Gastgeber ein Meeting aufzeichnet, und die Teilnehmer haben die Möglichkeit, das Meeting zu verlassen.
  • Wenn das Meeting aufgezeichnet wird, wird es nach Wahl des Gastgebers entweder lokal auf dem Computer des Gastgebers oder in unserer Zoom-Cloud gespeichert. Wir verfügen über robuste und validierte Zugriffskontrollen, um den unbefugten Zugriff auf in der Zoom-Cloud gespeicherte Aufzeichnungen von Meetings zu verhindern.
  • Zoom erhebt nur die Benutzerdaten, die für die Bereitstellung von Diensten von Zoom erforderlich sind. Diese umfassen technische und betriebliche Unterstützung und Verbesserungen des Service‘. Beispielsweise erheben wir Daten wie die IP-Adresse, das Betriebssystem sowie Gerätedetails eines Benutzers, um Ihnen das bestmögliche Zoom-Erlebnis zu bieten, unabhängig davon, wie und von wo aus Sie es nutzen.
  • Wir verwenden die auf der Grundlage Ihrer Nutzung unserer Dienste, u. a. Ihrer Meetings, erhobenen Daten nicht für Werbezwecke. Wir verwenden Daten, die wir von Ihnen erhalten, wenn Sie unsere Marketing-Websites wie zoom.us und zoom.com besuchen. Sie haben die Kontrolle über Ihre eigenen Cookie-Einstellungen, wenn Sie unsere Marketing-Websites besuchen.
  • Wir konzentrieren uns besonders auf den Schutz der Privatsphäre von schulischen Benutzern. Sowohl die Datenschutzrichtlinie von Zoom (im Anhang) als auch die Datenschutzrichtlinie von Zoom für Schulen und Schulbezirke sollen unsere Einhaltung der Anforderungen des US-amerikanischen Gesetzes zum Schutz der Online-Privatsphäre von Kindern (Children’s Online Privacy Protection Act, COPPA), des US-amerikanischen Gesetzes über Rechte und Datenschutz im Bildungswesen (Federal Education Rights and Privacy Act, FERPA), des kalifornischen Verbraucher-Datenschutzgesetzes (California Consumer Privacy Act, CCPA) und anderer geltender Gesetze widerspiegeln.

 

Wir verpflichten uns, die Privatsphäre und Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten zu schützen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Datenschutzteam unter privacy@zoom.us oder das Support-Team unter https://support.zoom.us.

 

Vielen Dank und sicheres Zoomen!

 

Aparna Bawa

 

Aparna Bawa

Chief Legal Officer, Zoom

Datenschutzrichtlinie von Zoom

Zoom verpflichtet sich, Ihre Privatsphäre zu schützen und sicherzustellen, dass Sie bei der Nutzung der von uns angebotenen Dienste, die wir allgemein als Zoom oder Zoom-Dienste bezeichnen, oder beim Besuch unserer Werbe- oder Marketing-Websites, wie zoom.us und zoom.com, positive Erfahrungen machen.

In dieser Richtlinie wird erläutert, wie wir mit Daten umgehen, unter anderem die Erhebung und Erfassung, die Nutzung und die Umstände und Bedingungen für eine eventuelle Offenlegung, sowie einige Ihrer Optionen für die Verwaltung Ihrer Daten mit Zoom. Sie gilt weltweit für alle unsere Tochterunternehmen und für sämtliche Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, wie nachstehend beschrieben.

Daten, die dazu verwendet werden können, um eine bestimmte Person zu identifizieren, oder die nach vernünftigem Ermessen mit einer bestimmten Person in Verbindung gebracht werden können sind „personenbezogene Daten“. Wenn es sich bei den in dieser Richtlinie beschriebenen Daten um personenbezogene Daten handelt, geben wir diese nur auf die von uns angegebene Weise weiter.

Zusätzlich zu dieser Datenschutzrichtlinie haben wir Richtlinien zum Schutz von Schülern festgelegt, die unsere Dienste über ihre Schulen für ihre Ausbildung nutzen. Informationen darüber, wie Zoom mit personenbezogenen Daten von Schülern umgeht, die Zoom über ihre Schulen nutzen, von uns allgemein als Schulabonnenten bezeichnen, finden Sie unter: Datenschutzrichtlinie von Zoom für Schulen und Schulbezirke.

Mit Ausnahme von der Bereitstellung von Diensten für Schüler über Schulabonnenten, wie vorstehend unter unserer Datenschutzrichtlinie von Zoom für Schulen und Schulbezirke beschrieben, erlaubt Zoom Kindern unter 16 Jahren nicht wissentlich, eigene Benutzerkonten anzulegen. Wenn Sie Eltern oder Erziehungsberechtigte sind und glauben, dass Ihr Kind uns Daten gegeben hat, können Sie uns unter privacy@zoom.us kontaktieren. Wir leiten dann entsprechende Schritte ein, um das Problem zu untersuchen und zu beheben.

Diese Richtlinie und die Datenschutzrichtlinie von Zoom für Schulen und Schulbezirke werden eventuell regelmäßig aktualisiert, da sich unsere Geschäftstätigkeit oder die für Zoom geltenden Bestimmungen ändern können. Wenn wir wesentliche Änderungen an der Art und Weise unseres hier beschriebenen Umgangs mit personenbezogenen Daten vornehmen, benachrichtigen wir Sie durch Veröffentlichung eines aktualisierten Hinweises auf unserer Website. Wir empfehlen Ihnen, diese Seite regelmäßig zu überprüfen, um in Bezug auf unseren Datenschutz stets auf dem neuesten Stand zu sein. Das Gültigkeitsdatum oben in dieser Richtlinie gibt an, wann die Richtlinie zuletzt überarbeitet wurde.

Erhebung und Nutzung von Daten

Zoom-Dienste

Wenn Sie Zoom nutzen, erheben wir Daten, um unsere Dienste bereitzustellen und Ihnen eine bessere Erfahrung zu bieten. Zu den Datenkategorien, die wir bei der Nutzung von Zoom erheben, gehören sowohl Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, als auch Daten, die unser System von Ihnen erfasst. Mit „Kunde“ meinen wir die Person oder Firma, die sich bei Zoom anmeldet und das Konto bei Zoom hat. Ein „Gastgeber“ ist jemand, der in einem Kundenkonto Meetings abhalten kann. Mit „Sie“ oder „Benutzer“ oder „Teilnehmer“ ist jeder gemeint, der Zoom verwendet. (Mit „Sie“ oder „Benutzer“ können auch Kunden gemeint sein. Einige der folgenden Informationen gelten jedoch nur für Kunden, und wir verwenden das Wort „Kunde“, um diese Fälle hervorzuheben.)

Daten, die Sie uns geben (oder die wir möglicherweise von einem anderen Zoom-Benutzer erhalten, beispielsweise in einer Meeting-Einladung):

 

Art der Daten

Beispiele

Zoom verwendet diese für folgende Zwecke

Daten, anhand derer Sie identifiziert werden können

Für Kunden: Name des Kontoinhabers, Rechnungsname und -adresse, Zahlungsmethode

 

Ihr Name, Ihr Benutzername und Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer, wenn Sie diese Daten verwenden, um auf unsere Dienste zuzugreifen oder diese zu nutzen

 

Die Telefonnummer, die ein Zoom Phone-Benutzer wählt

Erstellen eines Kundenkontos

 

Bereitstellung von Zoom-Diensten

 

Kommunikation mit einem Kunden

 

Beantwortung von Supportanfragen

 

Andere Kontodaten

Ihre Telefonnummer (wenn Sie sie eingeben möchten), Spracheinstellung, Passwort (wenn kein SSO verwendet wird), Titel, Abteilung

Erstellen eines Kundenkontos

 

Bereitstellung von Zoom-Diensten

Kundeninhalte: Informationen, die Sie oder andere hochladen, bereitstellen oder erstellen, während Sie Zoom nutzen

Cloud-Aufzeichnungen, Chat-/ Sofortnachrichten, Dateien, Whiteboards und andere Informationen, die während der Nutzung des Dienstes geteilt werden, Voicemails

Bereitstellung von Zoom-Diensten*

 

Speichern von Chat-Protokollen (zur Auslieferung und damit Sie den Chat-Verlauf überprüfen und durchsuchen können)

 

Speichern von Aufzeichnungen, wenn dies vom Gastgeber oder Kunden ausdrücklich angefordert wurde

 

Speichern von Voicemail für Zoom Phone

 

*Zoom überwacht oder verwendet Kundeninhalte ausschließlich im Rahmen der Bereitstellung unserer Dienste. Zoom verkauft keine Kundeninhalte an Dritte und verwendet sie nicht zu Werbezwecken.

 

 

Daten, die unser System von Ihnen erfasst:

 

Art der Daten

Beispiele

Zoom verwendet diese für folgende Zwecke

Technische Daten zu Ihren Geräten, Ihrem Netzwerk und Ihrer Internetverbindung

IP-Adresse, MAC-Adresse, andere Geräte-IDs (UDID), Gerätetyp, Betriebssystemtyp und -version, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher, Art der Verbindung usw.

 

Die Telefonnummer einer Person, die mit Zoom-Diensten telefoniert (z. B. Zoom-Telefon)

Herstellung der Verbindung zwischen Ihnen und unseren Diensten sowie Verbesserung Ihres Nutzererlebnisses bei der Nutzung unserer Dienste

 

Bereitstellung von Dashboards und Berichten für Kunden

 

Beantwortung von Supportanfragen

 

Überwachung der Leistung unserer Rechenzentren und Netzwerke

 

Durchführung von anonymisierten, aggregierten Analysen, um die Serviceleistung von Zoom zu verbessern

Ungefähre Position

In Bezug auf die nächstgelegene Stadt (wir „verfolgen“ Ihren genauen Standort nicht

Herstellung Ihrer Verbindung mit dem nächstgelegenen Rechenzentrum

 

Einhaltung von Datenschutzbestimmungen und anderen Gesetzen – damit wir Ihnen beispielsweise die richtigen Mitteilungen für Ihre Region senden können

 

Vorschlagen von Optionen wie z. B. Spracheinstellungen

 

Überwachung der Leistung unserer Rechenzentren und Netzwerke

 

Beantwortung von Supportanfragen

Daten darüber, we Sie Zoom nutzen (KEINE im Rahmen Ihrer Meetings oder Chats übermittelten Informationen oder Inhalte)

Haben Sie VoIP oder einen Telefonanruf verwendet?

 

Sind Sie vom mobilen Client zum Desktop gewechselt?

 

Optimierung Ihres Benutzererlebnisses mit Zoom

 

Beantwortung von Supportanfragen

 

Durchführung von anonymisierten, aggregierten Analysen, um die Leistung von Zoom zu verbessern.

Vom Benutzer gewählte Einstellungen

Teilnahme ohne Video

 

Meeting-Passwort anfordern

 

Aktivierung des Wartezimmers

 

Nur Bildschirmfreigabe des Gastgebers zulassen

Bereitstellung von Wahlmöglichkeiten, wie Sie Zoom nutzen möchten

Metadaten

 

Dauer des Meetings/ Anrufs mit Zoom Phone

 

E-Mail-Adresse, Name oder andere Daten, die ein Teilnehmer eingibt, um sich im Meeting zu identifizieren

Beginn und Ende (Zeit) der

Teilnahme von

Teilnehmern

 

Name des Meetings

 

Geplante(s) Datum / Uhrzeit des Meetings

 

Chat-Status (sofern der Benutzer nicht aktiv eine Einstellung wählt)

 

Abrufen von Datensätzen für Zoom Phone

Bereitstellung von Zoom-Diensten

 

Bereitstellung von Dashboards und Berichten für Kunden

 

Beantwortung von Supportanfragen

 

 

Aufzeichnungen

Wenn Sie als Teilnehmer an einem Zoom-Meeting oder -Webinar teilnehmen, kann der Gastgeber die Sitzung aufzeichnen, und wenn dies der Fall ist, ist der Gastgeber dafür verantwortlich, Ihre Zustimmung einzuholen. Zoom hilft Gastgebern, die Zustimmung der Sitzungsteilnehmer einzuholen, und zwar durch Bereitstellung von visuellen und akustischen Hinweisen, um die Teilnehmer auf eine Aufzeichnung hinzuweisen. Der Gastgeber eines Meetings kann sogar eine Pop-up-Benachrichtigung aktivieren, bei der ein Teilnehmer auf die Schaltfläche „Weiter“ klicken muss, um die Benachrichtigung über die Aufnahme zu bestätigen. Aufnahmen können personenbezogene Daten enthalten und auf Wunsch des Kunden in der Cloud von Zoom gespeichert werden. Der Gastgeber eines Meetings kann wählen, eine Aufzeichnung eines Meetings auf dem lokalen Speichergerät des Gastgebers und nicht in der Cloud von Zoom zu speichern. Wenn sich ein Gastgeber dafür entscheidet, hat Zoom keine Kontrolle über die Aufnahme. Unser Kunde kann auch verlangen, dass eine Abschrift der in unserer Cloud gespeicherten Aufzeichnung erstellt wird. Das Transkript, das auch personenbezogene Daten enthalten kann, wird genauso behandelt wie die Aufzeichnung durch Zoom.

Mit Zoom Phone können Kunden Telefongespräche aufzeichnen, Voicemail-Aufnahmen erhalten und Transkripte von Voicemails erhalten, die alle personenbezogene Daten enthalten und auch in unserer Cloud gespeichert werden können.

Zoom überwacht die Aufzeichnungen oder Protokolle nicht, die ein Meeting-Gastgeber oder ein Kunde von Zoom Phone möglicherweise in der Cloud speichert, und greift auch nicht darauf zu, es sei denn, er oder sie bittet uns z. B. um technischen Support.

Aufmerksamkeits-Tracking

Wenn Sie als Teilnehmer an einem Zoom-Meeting oder -Webinar teilnehmen, hat der Gastgeber (oder sein Kontoadministrator) möglicherweise die Aufmerksamkeitsverfolgung aktiviert. Diese Funktion ist nur verfügbar, wenn ein Gastgeber seinen Bildschirm freigibt. Neben dem Namen eines Teilnehmers wird dann ein kleines Uhrensymbol angezeigt, das nur dem Gastgeber anzeigt, wenn Zoom länger als 30 Sekunden nicht das aktive Fenster auf dem Computer des Teilnehmers ist, wenn der Gastgeber seinen Bildschirm freigibt. Zoom kann zwar bestimmte Tools bereitstellen, um anzuzeigen, dass der Aufmerksamkeits-Tracker aktiviert ist, aber der Gastgeber des Meetings ist dafür verantwortlich, die Teilnehmer des Meetings zu informieren, wenn diese Funktion verwendet wird. Weder der Gastgeber des Meetings noch Zoom können andere Anwendungen auf dem Bildschirm oder Computer eines Teilnehmers sehen oder darauf zugreifen. Außerdem kann Zoom mithilfe des Aufmerksamkeits-Trackers nicht überwachen, was in einem Meeting stattfindet; und der Tracker ist auch nicht für Meetings verfügbar, bei denen die Bildschirmfreigabe nicht aktiviert ist. Durch die Verwendung anderer Funktionen des Dienstes wird der Aufmerksamkeits-Tracker nicht aktiviert.

Marketing-Websites von Zoom

Zoom kann auch Daten von Ihnen erheben, wenn Sie unsere Marketing-Websites wie zoom.us und zoom.com besuchen. Auf diesen Webseiten finden Sie Informationen zu unseren Produkten, Plänen und Preisen, Funktionen und andere Informationen über Zoom. Es werden u. a. folgende Datenkategorien auf unseren Websites erhoben: Daten, die Sie uns geben; Daten, die wir eventuell durch Cookies oder ähnliche Analysetools erfassen; Daten, die wir über Empfehlungen anderer Kunden erhalten; und Daten, die wir erfassen, wenn Sie auf Marketing-Mitteilungen antworten. In diesem Abschnitt sind mit „Sie“ Besucher unserer Marketing-Seiten gemeint, oder Personen, die die hier beschriebenen Dinge tun. („Sie“ bedeutet hier nicht, dass Sie Zoom-Dienste nutzen.)

Daten, bei denen Sie wählen können, ob Sie sie uns geben:

 

Art der Daten

Beispiele

Zoom verwendet diese für folgende Zwecke

Daten, anhand derer Sie identifiziert werden können

Ihr Name, Benutzername, physische Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer

Erstellen eines Benutzerkontos, wenn Sie sich registrieren

 

Beantwortung Ihrer Fragen

 

Zusendung von Marketingmitteilungen, sofern Sie dies nicht abbestellen (bzw. wenn Sie dies per Opt-in erlaubt haben).

Angaben zu Ihrer Berufstätigkeit

Firma, Titel, Abteilung

Bereitstellung von auf Sie zugeschnittenen Informationen

 

Beantwortung Ihrer Fragen

Zahlungsinformationen

Kredit-/Debitkarte (geht direkt an unseren Zahlungsabwickler; Kreditkartendaten werden von Zoom nicht abgerufen oder gespeichert)

Belastung/Rechnungstellung, wenn Sie sich für einen zahlungspflichtigen Dienst anmelden

Daten, die wir eventuell über Sie erfassen:

 

Art der Daten

Beispiele

Zoom verwendet diese für folgende Zwecke

Mithilfe von Cookies und Pixeln erhobene Daten

Mittels Tools wie Google Analytics und Google Ads erhobene Daten

 

(Alle Cookies werden im Tool „Cookie-Einstellungen“ angezeigt. Sie haben die Kontrolle darüber, welche nicht unbedingt erforderlichen Cookies Sie akzeptieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie und dem folgenden Abschnitt über Cookies)

 

Analyse, wie unsere Website genutzt wird, damit wir Ihr Nutzungserlebnis verbessern können

 

Damit Sie Aufträge ausführen und Seiten freigeben können, und um Einstellungen zu speichern.

 

Auswertung des Erfolgs unserer Marketingkampagnen

 

Zusendung von auf Sie zugeschnittener Zoom-Werbung, wenn Sie auf anderen Websites sind.

 

(Weitere Informationen darüber, wie Zoom Cookies nutzt, finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie)

Von Dritten

Datenanreicherungsdienste

Mailinglisten

Öffentliche Quellen

Zusendung von Marketingmitteilungen, sofern Sie dies nicht abbestellen (bzw. wenn Sie dies per Opt-in erlaubt haben).

 

Bereitstellung von auf Sie und Ihre Interessen zugeschnittenen Informationen

 

Cookies und automatisierte Datenerfassung

Dieser Abschnitt gilt nur für Marketing-Websites und nicht für Zoom-Dienste. Unsere Dienste enthalten keine Werbe-Cookies oder Tracking-Technologie.

Zoom erfasst Daten über Sie, wenn Sie unsere Marketing-Websites besuchen, sofern Sie dies nicht über Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Wir verwenden beispielsweise Cookies und Tracking-Technologien der Tools unserer Werbedienstleister (z. B. Google Ads). Zu diesen automatisch erhobenen Daten gehören u.a. IP-Adressen, Browsertypen, Internetdiensteanbieter (ISP), zuvor besuchte Seiten/Ausgangsseiten, die auf unseren Marketing-Websites angesehenen Dateien (z.B. HTML-Seiten, Grafiken usw.), Betriebssystem, Datums-/Zeitstempel bzw. Clickstream-Daten.

Wir verwenden diese Daten, um Angebote für unsere Dienstleistungen zu ermitteln, zur Analyse von Trends und zum Betreiben der Marketing-Website und um das Verhalten und die Bewegungen der Benutzer auf der Marketing-Website zu verstehen. Wir erfassen auch Daten über unsere Besucher, z. B. Standortinformationen auf Stadtebene (die wir anhand der IP-Adressen ermitteln), um Werbung individuell anzupassen und die Sprache für die Anzeige der Website auszuwählen.

Sie haben die Wahl, welche Cookies verwendet werden können. Sie können die Cookie-Einstellungen ändern, indem Sie optionale Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren, oder indem Sie auf den Link „Cookies-Einstellungen“ unten auf der Homepage von Zoom klicken. Um sicherzugehen, dass Sie keine Werbe-Cookies erhalten, können Sie den Schieberegler unter dem Link „Cookies-Einstellungen“ auf „Erforderliche Cookies/CCPA-Deaktivierung“ einstellen.

Weitere Informationen hinsichtlich Cookies und ähnlicher Technologien finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Unser Empfehlungsprogramm

Sie können unser Empfehlungsprogramm verwenden, um anderen von Zoom zu erzählen. In diesem Fall werden Sie aufgefordert, den Namen und die E-Mail-Adresse dieser Person anzugeben, damit wir sie kontaktieren können. Wir verlassen uns darauf, dass Sie sicherstellen, dass die Person, die Sie uns nennen, zugestimmt hat, kontaktiert zu werden. Diese Personen erhalten von uns automatisch einmalig eine E-Mail mit einer Einladung für einen Besuch der Website. Sofern uns diese Person nicht mitteilt, dass sie mehr von hören möchte, verwenden wir deren Namen und E-Mail-Adresse nur dazu, ihr einmalig diese E-Mail zu senden und ein Aktivitätsprotokoll unseres Empfehlungsprogramm zu führen.

Marketing-Kommunikation

Sie können sich anmelden und dadurch Ihr Einverständnis geben, um per E-Mail oder Newsletter von uns kontaktiert zu werden. Wenn Sie diese Mitteilungen nicht mehr erhalten möchten, können Sie Ihre Einstellungen mithilfe des Links „Abmelden“ in diesen E-Mails aktualisieren oder uns unter der E-Mail-Adresse unsubscribe@zoom.us kontaktieren.

Wir senden Ihnen von Zeit zu Zeit eventuell Push-Benachrichtigungen, um Sie über unsere Events oder Werbeaktionen zu informieren. Wenn Sie diese Art von Mitteilungen nicht empfangen möchten, können Sie die Einstellung auf Ihrem Gerät deaktivieren, die diese Mitteilungen gestattet.

Zusätzliche Datennutzung

Spezielle Anfragen. Zusätzlich zu den vorstehend beschriebenen Verwendungszwecke kann Zoom auch Daten von Ihnen für bestimmte Zwecke erhalten. Wenn Sie uns diese Daten geben, verwenden wir sie für diesen speziellen Zweck:

  • Um Sie in Bezug auf aktuelle Produktankündigungen, Software-Updates, Software-Upgrades, Systemverbesserungen, Sonderangebote und andere Informationen auf dem Laufenden zu halten
  • Um Opt-in-Contests, Gewinnspiele oder andere Werbeaktionen durchzuführen
  • Um Informationen und Angebote von uns oder Dritten für Sie bereitzustellen
  • Um, sofern Sie daran teilnehmen möchten, Befragungen und Umfragen durchzuführen, damit wir unseren Kunden und Endnutzern bessere Produkte und Dienste bieten können
  • Um Ihnen zu antworten, wenn Sie sich bei uns bewerben (zoom.us/careers)
  • Um Marketing-Mitteilungen und den Inhalt der Websites entsprechend Ihren Vorlieben zu personalisieren, wie z. B. nach Ihrer Anfrage nach speziellen Informationen über Produkte und Dienste, die von Interesse sein könnten.

Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften. Wir verwenden Daten, um betrügerische, schädliche, nicht autorisierte oder illegale Aktivitäten aufzudecken, zu untersuchen und zu unterbinden. Wir verwenden Daten auch, um unseren vertraglichen und rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen, Streitigkeiten mit Benutzern beizulegen und unsere Verträge bei Bedarf durchzusetzen.

Offenlegungen

Während der Nutzung von Zoom. Wenn Sie Zoom nutzen, werden bestimmte Daten gegenüber anderen Teilnehmern sowie Veranstaltern von Meetings oder Webinaren offengelegt. Wenn Sie beispielsweise an einem Meeting teilnehmen, kann Ihr Name in der Teilnehmerliste erscheinen. Wenn Sie Ihre Videokamera einschalten, wird Ihr Bild angezeigt. Wenn Sie einen Chat senden oder Inhalte teilen, können diese von anderen im Chat oder im Meeting angesehen werden.

Kundeninhalte, Dashboards und Berichte. Kundeninhalte einschließlich Informationen, die während Meetings ausgetauscht werden, Informationen über Teilnehmer an Meetings und Aufzeichnungen von Meetings gehören unseren Kunden. Kunden können diese Inhalte, die personenbezogene Daten über Teilnehmer enthalten können, für ihre eigenen Zwecke verwenden. Kunden können auch durch uns erhobene Daten erhalten (z. B. die Namen der Teilnehmer), wenn sie Zoom-Dashboards und Nutzungsberichte für sich selbst erstellen.

Auf Anweisung unserer Kunden. Wie weiter unten beschrieben ist Zoom gemäß der DSGVO der EU ein „Auftragsverarbeiter“ von Kundeninhalten und personenbezogenen Daten, die unsere Kunden bei der Nutzung von Zoom in unsere Systeme eingeben können. Unsere Kunden sind die „Verantwortlichen“. Wir befolgen ihren Anweisungen bezüglich dieser Daten und können sie speichern, löschen oder auf ihre Anweisung offenlegen.

Aus rechtlichen Gründen. Wir werden Daten möglicherweise auch offenlegen, um auf laufende gerichtliche Verfahren einschließlich Rechtsprechung zu reagieren. Die Richtlinien von Zoom zur Entsprechung mit laufenden gerichtlichen Verfahren schließen eine Zusammenarbeit aus, wenn eine staatliche Stelle nicht zuständig ist. Zoom wird Daten möglicherweise auch offenlegen, wenn dies zur Wahrung der Rechtsansprüche von Zoom zumutbar ist.

Gegenüber Drittanbietern. Wir nehmen die Dienste von Drittanbietern in Anspruch, um Teile der Zoom-Dienste bereitzustellen und Supportdienste anzubieten. Beispiele für solche Drittanbieter sind Anbieter öffentlicher Cloud-Speicher, Netzbetreiber, unser Zahlungsabwickler und unser Dienstleister für die Verwaltung von Kundensupport-Tickets. Diese erhalten nur die Daten, die für die Erbringung ihrer Dienstleistungen für uns erforderlich sind. Aus den mit unseren Dienstleistern geschlossenen Vereinbarungen geht hervor, dass sie diese Daten nicht für ihre eigenen Zwecke oder für die Zwecke eines anderen Dritten nutzen dürfen. Wir untersagen unseren Dienstleistern den Verkauf von Daten, die sie von uns oder in unserem Namen erhalten. Wir verlangen von Dienstanbietern, die Daten nur zur Erbringung der von uns beauftragten Dienstleistungen zu verwenden (sofern gesetzlich nichts anderes vorgeschrieben ist). Beispielsweise können wir die Dienste eines Unternehmens in Anspruch nehmen, um Kundensupport anzubieten. Die Informationen, die diese Unternehmen im Rahmen der Erbringung dieser Supportdienstleistungen erhalten können, dürfen von ihnen nicht für andere Zwecke genützt werden. Weitere Informationen zu unseren Dienstleistern finden Sie auf unserer Unterverarbeiterseite.

Verkauft Zoom personenbezogene Daten?

Wir verkaufen Ihre personenbezogenen Daten nicht.

Wir gestatten es weder Marketingfirmen noch Werbetreibenden oder ähnlichen Unternehmen, gegen Bezahlung auf personenbezogene Daten zuzugreifen. Wir gestatten Dritten keine Nutzung der von uns erfassten personenbezogenen Daten für eigene Zwecke, sofern Sie nicht einwilligen (z. B. beim Herunterladen einer App vom Marketplace). Unsere Kunden können den Webinardienst nutzen, um ihre eigenen Marketing-Leads zu erstellen, und sie können Marketinginformationen für Sie bereitstellen. Wenn Sie sich für ein Webinar registrieren, stellen Sie Ihre Daten dem Veranstalter des Webinars bereit und, falls erforderlich, gilt jede Einwilligung, die Sie zu Ihren Daten erteilen, auch als gegenüber diesen erteilt. Zoom kann die Daten zur Registrierung in unserem System speichern, um das Webinar zu vereinfachen, jedoch verwendet oder teilt Zoom diese Daten jedoch nur zur Erbringung der Dienstleistungen. Ein Kunde kann darüber hinaus für seine Webinare Gebühren erheben. Diese Transaktion findet ebenfalls zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer des Webinars statt. Zoom verkauft keine Daten.

Wie im Abschnitt zu Zoom-Marketingwebsites beschrieben, verwendet Zoom auf unseren Marketingwebsites bestimmte Standard-Werbetools, die personenbezogene Daten an Tool-Anbieter wie Google senden, sofern Sie dies in Ihren Cookie-Einstellungen zugelassen haben. Dies stellt keinen „Verkauf“ Ihrer Daten im Sinne der üblichen Verwendung des Begriffs „Verkauf“ dar. Das kalifornische Datenschutzgesetz CCPA enthält jedoch eine sehr weit gefasste Definition des Begriffs „Verkauf“. Gemäß dieser Definition kann es als „Verkauf“ betrachtet werden, wenn Zoom die Tools nutzt, um die personenbezogenen Daten an die Drittanbieter von Tools zu senden. Es ist wichtig zu wissen, dass dies die übliche Funktionsweise von Werbeprogrammen ist und wir die Art und Weise der Nutzung dieser Tools nicht geändert haben. Erst durch die jüngsten Entwicklungen im Datenschutzrecht können solche Handlungen unter die Definition eines „Verkaufs“ fallen.

Aufgrund der weit gefassten Definition des CCPA stellen wir im unteren Bereich unserer Marketingwebsites den Link „Meine personenbezogenen Daten nicht verkaufen“ bereit, wie dies auch bei vielen anderen Anbietern seit dem Inkrafttreten des CCPA der Fall ist. Über diesen Link können Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern und die Verwendung dieser Werbetools deaktivieren. Wenn Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, werden personenbezogene Daten, die von diesen Tools genutzt wurden, nicht mehr in einer Weise an Dritte weitergegeben, die einen „Verkauf“ nach Maßgabe des CCPA darstellt.

Datenhaltung

Wir halten erhobene personenbezogene Daten solange wie für die von uns in dieser Richtlinie genannten Zwecke erforderlich vor, sofern gesetzlich kein längerer Vorhaltungszeitraum gefordert ist. Kunden können ihre eigenen Inhalte löschen.

Übertragung und Speicherung von personenbezogenen Daten

Zoom speichert Daten allgemein in den Vereinigten Staaten von Amerika; jedoch können Daten über unsere weltweiten Rechenzentren von überall dort eintreffen, wo sich die Nutzer aufhalten. Wir können Ihre personenbezogenen Daten zu Verarbeitungs- oder Speicherungszwecken in die USA oder an in unserem Namen handelnde Dritte übertragen. Unsere Kunden können sich dafür entscheiden, ihre Daten außerhalb der USA zu speichern; beispielsweise können sie sich für die Speicherung ihrer Daten in der Nähe ihres Aufenthaltsorts entscheiden. Wir speichern lokale Daten ggf. lokal, um bestimmten lokalen Gesetzen und Bestimmungen zu entsprechen. Indem Sie Zoom nutzen oder personenbezogene Daten für einen der oben genannten Zwecke bereitstellen, willigen Sie in die Übertragung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten in den USA oder an einem anderen Ort wie von unserem Kunden bestimmt ein. Unter eng begrenzten Voraussetzungen können Gerichte, Strafverfolgungs-, Regulierungs- oder Sicherungsbehörden in diesen Ländern berechtigt sein, auf Ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen.

Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten

Zoom verpflichtet sich zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Wir nutzen branchenübliche Sicherheitstechnologien, Sicherheitsverfahren und organisatorische Maßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten vor unbefugtem Zugriff, unbefugter Nutzung oder Offenlegung zu schützen.

Wir empfehlen Ihnen, alle Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten zu treffen, wenn Sie im Internet sind. Ändern Sie beispielsweise häufig Ihre Kennwörter, erstellen Sie Kennwörter durch die Kombination von Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen und vergewissern Sie sich, dass Sie einen sicheren Browser verwenden. Bei Fragen zur Sicherheit Ihrer Daten können Sie sich an  unser Sicherheitsteam unter security@zoom.us wenden.

Verlinkte Webseiten und Dienste von Drittanbietern

Unsere Marketingwebsites können Links zu anderen Websites und Diensten von Drittanbietern enthalten, die außerhalb unseres Einflussbereichs liegen und nicht unter diese Richtlinie fallen. Wir legen Ihnen nahe, die Datenschutzrichtlinien auf diesen (und allen) von Ihnen besuchten Seiten oder genutzten Diensten zu lesen.

Rechte der betroffenen Person

Wenn wir personenbezogene Daten erfassen, tun wir dies allgemein im Namen unserer Kunden. Für die Zwecke der DSGVO und des CCPA ist unser Kunde der „Verantwortliche“ oder Entscheidungsträger in Bezug auf die personenbezogenen Daten, und wir sind der „Auftragsverarbeiter“, der als „Anbieter der Dienste“ für und auf Anweisung unseres Kunden fungiert. „Verarbeitung“ bedeutet lediglich, dass etwas mit den Daten geschieht. Wir sind in der Regel verpflichtet, die Anweisungen eines Kunden in Bezug auf personenbezogene Daten zu befolgen, die wir für diesen Kunden speichern.

Hierbei handelt es sich um bestimmte Aufforderungen, die Sie in Bezug auf Sie betreffende personenbezogene Daten erteilen können, die wir soweit nach geltendem Recht zulässig befolgen werden. (Abhängig davon, wo Sie Ihren Wohnsitz haben, finden Sie weiter unten besondere gesetzliche Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten.)

  • Zugang: Sie können weitere Informationen über die von uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten anfordern. Sie können eine Kopie der personenbezogenen Daten anfordern.
  • Berichtigung: Wenn Sie annehmen, dass von uns über Sie gespeicherte personenbezogene Daten falsch oder unvollständig sind, können Sie verlangen, dass wir die Daten berichtigen oder ergänzen. Sie können auch einige dieser Daten durch Anmeldung auf unserem Servicekonto direkt berichtigen, wenn Sie Kunde sind. Wenden Sie sich bitte so bald wie möglich an uns, wenn Sie Ungenauigkeiten oder Unvollständigkeiten bemerken.
  • Einspruch: Sie können uns wissen lassen, dass Sie der Erhebung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke widersprechen.
  • Widerspruch gegen „Verkauf“: Sie können von uns verlangen, von bestimmter Werbung im Zusammenhang mit Ihren personenbezogen Daten ausgenommen zu werden, indem Sie auf den Link „Meine personenbezogenen Daten nicht ‚verkaufen‘“ klicken.
  • Löschung: Sie können verlangen, dass wir einige oder alle Ihrer personenbezogenen Daten aus unseren Systemen löschen. Anweisungen zum Löschen Ihres Kontos finden Sie unter https://support.zoom.us/hc/de/articles/201363243-How-Do-I-Delete-Terminate-My-Account
  • Beschränkung der Verarbeitung: Sie können von uns verlangen, die weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschränken. (Dies bedeutet nur, dass Sie von uns verlangen können, die Nutzung für das zu beenden, wofür wir sie genutzt haben.) Dies kann bedeuten, dass wir Ihr Konto löschen müssen.
  • Übertragbarkeit: Sie können eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten in einem maschinenlesbaren Format verlangen. Sie können auch verlangen, dass wir die Daten an jemand anderen übermitteln, soweit es technisch möglich ist.
  • Widerruf der Einwilligung: Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund Ihrer zum Zeitpunkt unseres Erhalts der Daten gegebenen Einwilligung verarbeiten, haben Sie möglicherweise das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Wenn Sie sich beispielsweise für Marketingkommunikation angemeldet haben, können Sie verlangen, keine solche Kommunikation mehr zu erhalten.
  • Recht auf Einreichung von Beschwerden: Sie haben das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde Ihres Landes oder EU-Mitgliedstaats über die Praktiken von Zoom hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren.

In manchen Fällen werden wir Ihrem Ersuchen nicht nachkommen können. Wenn es uns daran hindern würde, unseren Regulierungsverpflichtungen nachzukommen, oder sich auf andere rechtliche Angelegenheiten auswirken würde, wenn wir Ihre Identität nicht überprüfen können oder wenn es unzumutbare Kosten oder unzumutbaren Aufwand erfordern würde, werden wir Sie innerhalb angemessener Frist informieren und Ihnen eine Erklärung geben.

Um ein Ersuchen zu stellen, wenden Sie sich bitte an unser Datenschutz-Team unter privacy@zoom.us oder schreiben Sie an folgende Adresse:

Zoom Video Communications

Zu Händen: Data Privacy Officer

55 Almaden Blvd, Suite 600

San Jose, Kalifornien (95113), USA

USA: 1-888-799-9666

Wenn Sie ein passwortgeschütztes Zoom-Konto haben, verwenden wir Ihre Kontoinformationen zur Überprüfung Ihrer Identität. Anderenfalls werden wir Sie um weitere Angaben zur Überprüfung bitten. Welche Angaben wir anfordern, ist abhängig von der Art Ihres Ersuchens, der Schutzwürdigkeit der Informationen und davon, welchen Schaden eine unzulässige Offenlegung oder Löschung verursachen würde.

Zusätzliche Informationen zu besonderen Bestimmungen

Personen mit Wohnsitz in der Europäischen Union (EU), dem Vereinigten Königreichs, Liechtenstein, Norwegen, Island oder der Schweiz

Wenn Sie Ihren Wohnsitz in der Europäischen Union (EU), im Vereinigten Königreich, in Liechtenstein, Norwegen, Island oder der Schweiz haben, stehen Ihnen möglicherweise weitere Rechte hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten zu, einschließlich derjenigen, die in der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU dargelegt sind.

Die DSGVO setzt voraus, dass eine „Grundlage“ für die Verarbeitung Ihrer Daten besteht. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten (i) mit Ihrer Einwilligung (falls zutreffend), (ii) um einen Vertrag mit einem Kunden abzuschließen und (iii) für sonstige berechtigte Interessen und Geschäftszwecke.

Personen mit Wohnsitz im US-Bundesstaat Kalifornien

Wenn Sie Ihren Wohnsitz in Kalifornien haben, stehen Ihnen möglicherweise weitere Rechte hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten zu, einschließlich derjenigen, die im kalifornischen Datenschutzgesetz (CCPA) dargelegt sind. Wenn Sie Ihren Wohnsitz in Kalifornien haben, können Sie Informationen sowohl über die Kategorien als auch über bestimmte Daten anfordern, die wir in den letzten zwölf Monaten über Sie erhoben haben, den Grund für die Erhebung, die Kategorie der Unternehmen, mit denen wir Ihre Daten geteilt haben, und den Grund für die Offenlegung. Zoom ist es untersagt, Verbraucher in Kalifornien zu nachteilig zu behandeln, die sich dafür entscheiden, ihre Datenschutzrechte gemäß dem CCPA wahrzunehmen.

Zoom für staatliche Kunden

 

Dieser Absatz gilt nur für Kunden von Zoom for Government (ZfG). Der ZfG-Dienst wird in den USA in einer separaten, durch das FedRAMP autorisierten Cloud gehostet und ist über eine separate Website (www.zoomgov.com) zugänglich. Dies bedeutet Folgendes für Sie:

 

  • Alle während der Nutzung des ZfG-Dienstes oder der ZfG-Website über Sie erhoben Daten werden in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert;
  • Ihre Daten werden nur von Zoom gemäß „mittlerem Auswirkungsniveau“ der Kontrollstandards des FedRAMP verarbeitet;
  • Die Abschnitte in dieser Richtlinie, die sich auf die DSGVO und andere Verweise auf den internationalen Umgang mit Daten beziehen, gelten nicht für die personenbezogenen Daten, die von Zoom über Sie im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung des ZfG-Dienstes oder der ZfG-Website erhoben werden;
  • Hinsichtlich des Zoom App Marketplace gestatten wir Dritten keine Nutzung der von uns erhaltenen personenbezogenen Dateien für deren Zwecke, sofern Sie nicht in eine solche Nutzung eingewilligt haben (z. B. beim Herunterladen einer App vom Zoom for Government Marketplace: https://marketplace.zoomgov.com/).

EU-US-Datenschutzschild und Schweiz-US-Datenschutzschild

Zoom Video Communications nimmt an den Rahmenbedingungen des EU-US-Datenschutzschilds und des Schweiz-US-Datenschutzschilds teil und bestätigt deren Einhaltung. Zoom verpflichtet sich, alle personenbezogenen Daten aus EU-Mitgliedstaaten, der Schweiz und Großbritannien in Anlehnung an die Rahmenbedingungen des Datenschutzschilds den entsprechenden Grundsätzen der Rahmenbedingungen zu unterziehen. Weitere Informationen zu den Rahmenbedingungen des Datenschutzschilds und zu unserer Zertifizierung erhalten Sie auf der Datenschutzschild-Liste des US-Wirtschaftsministeriums https://www.privacyshield.gov/list.

Zoom ist für die Bearbeitung der gemäß den Rahmenbedingungen des Datenschutzschilds erhaltenen personenbezogenen Daten verantwortlich und überträgt diese anschließend an einen in seinem Auftrag handelnden Dritten. Zoom hält sich bei allen Übermittlungen von personenbezogenen Daten aus der EU, der Schweiz und Großbritannien an die Grundsätze der Rahmenbedingungen des Datenschutzschilds einschließlich der Haftungsbestimmungen für die Übermittlung.

Im Hinblick auf die personenbezogenen Daten, die gemäß den Rahmenbedingungen des Datenschutzschilds empfangen oder übermittelt wurden, unterliegt Zoom den behördlichen Durchsetzungsbefugnissen der U.S. Federal Trade Commission. In bestimmten Situationen muss Zoom möglicherweise personenbezogene Daten aufgrund von gültigen und rechtmäßigen Anfragen durch öffentliche Behörden oder aufgrund der Anfragen von Strafverfolgungsbehörden offenlegen.

Wenn Sie ein ungelöstes Anliegen hinsichtlich Datenschutz oder Datennutzung haben, das wir nicht zu Ihrer Zufriedenheit behandelt haben, wenden Sie sich bitte an unseren beauftragten Dienstanbieter für die Streitbeilegung in den USA (kostenlos) unter https://feedback-form.truste.com/watchdog/request.

Unter bestimmten Bedingungen (siehe ausführlichere Beschreibung auf der Datenschutzschild-Website https://www.privacyshield.gov/article?id=How-to-Submit-a-Complaint) können Sie ein bindendes Schiedsverfahren einberufen, wenn andere Streitbeilegungsverfahren erschöpft wurden.

Standardvertragsklauseln

In bestimmten Fällen übermittelt Zoom personenbezogene Daten aus der EU nach europäischen, von der Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln. Eine Kopie davon kann unter https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex%3A32010D0087 eingesehen werden.

Kontakt

Falls Sie Fragen zum Datenschutz oder Anmerkungen zu dieser Datenschutzrichtlinie haben, senden Sie bitte eine E-Mail an privacy@zoom.us. Sie können sich auch schriftlich unter dieser Adresse an uns wenden:

Zoom Video Communications

Zu Händen: Data Privacy Officer

55 Almaden Blvd, Suite 600

San Jose, Kalifornien (95113), USA

Wenn Sie Ihren Wohnsitz in der EU, im Vereinigten Königreich, Liechtenstein, Norwegen oder Island haben, können Sie sich auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

 

TRUSTe